Bericht, Festvortrag

Am 09. Dezember 2019 fand der Festvortrag des EuGH-Richters prof. dr hab. dr h.c. Marek Safjan mit anschließender Podiumsdiskussion zum Zustand der Rechtsstaatlichkeit in Polen, Deutschland und der Europäischen Union statt.

An der Diskussion nahmen teil: Prof. Dr. Thomas Giegerich, LL.M. (Universität des Saarlandes), Prof. Dr. Christoph Möllers, LL.M. (Humboldt-Universität zu Berlin), prof. dr hab. dr h.c. Marek Safjan (Richter am Gerichtshof der Europäischen Union), prof. dr hab. Andrzej Wróbel (Leon Koźmiński-Akademie, Richter am polnischen Obersten Gericht sowie am polnischen Verfassungsgerichtshof a.D.), moderiert durch Prof. Dr. Stefan Haack (Europa-Universität Viadrina).

„Das Rechtsstaatsprinzip in der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union” Vortrag mit Prof. Dr. Marek Safjan, Richter am Gerichtshof der Europäischen Union Im Anschluss diskutierten Prof. Dr. Thomas Giegerich, Prof. Dr. Christoph Möllers, Prof. Dr. Marek Safjan, Prof. Dr. Andrzej Wróbel über „Zustand der Rechtsstaatlichkeit in Polen, Deutschland und der Europäischen Union”.